Musik für Menschenrechte - Das Projekt das bewegt

Lixuan

Michael Hackmayer & Jacek Wohlers

free mp3

Einer der erschütternsten bekannt gewordenen Fälle der Verfolgung von Falun Gong Übenden in China ist der Fall von Frau Wang Lixuan und ihrem acht Monate alten Sohn. Beide wurden im Tuanhe Arbeitslager zu Tode gefoltert.

Nach dem Verbot von Falun Gong am 20.7.1999 war die schwangere Frau Wang Lixuan mehrmals nach Peking gereist um friedlich für eine Beendigung der Verfolgung von Falun Gong zu apellieren. Im September 2000 wurde sie dann verhaftet und ohne Gerichtsverfahren ins Tuanhe Arbeitslager gebracht. Erst im Oktober erhielt ihre Familie plötzlich eine Mitteilung aus dem Lager, dass sie und ihr kleiner Sohn gestorben seien. Die Familienangehörigen fanden die beiden Leichname mit Spuren von Misshandlungen übersät. Autopsieberichte enthüllen, dass das Baby mit dem Kopf nach unten aufgehängt worden und sein Schädel zerschmettert worden war.

Der Maler Shen Daci hat diesen traurigen Fall auf seinem Gemälde ‚Goldener Lotus’ verarbeitet. Er malte das Gemälde für die internationalen Kunstausstellung „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht’. Die Ausstellung wurde von mehreren Malern ins Leben gerufen, um auf die Menschrechtsverletzungen an Falun Gong aufmerksam zu machen.


Text: Michael Hackmayer
Musik: Michael Hackmayer & Jacek Wohlers
Gesang: M. Hackmayer  Piano & Synth: Jacek Wohlers

Erschienen auf der CD:
‚Free Xiong Wei‘

Liedtext:

Strophe:

Ich nehme das Bild noch mal in die Hand
Möcht‘ immer wieder sehn wie du da stands
Du hälts deinen kleinen Sohn fest, ein fröhliches Herz,
zeigt dein lachendes Gesicht!

Dein Name war Lixuan
Du lebtest in China auf dem Land
Gerade mal 27 Jahre alt,
als man dich so fand

Ref. Instrumental

Strophe:

Du liebtest es im Park zu meditieren
ganz ruhig die Hände durch die Luft zu führen
So wie es seit längst vergangenen Tagen
in China die Menschen schon immer taten

Ref. Instrumental

Bridge:

Was in China jetzt passiert!
Die Regierung dort ungeniert
Menschen verfolgen läßt,
weil sie Falun Dafa meditieren.
Es gibt keinen Grund dafür Menschen zu mißhandeln,
nur weil sie früh am Morgen aufstehn,
und in den Stadtpark gehen,
um Qi-Gong Übungen zu üben.
Einfach nur das!
Einfach nur das!

Strophe:

Ich nehme das Bild noch mal in die Hand
Möcht‘ immer wieder sehn wie du da stands
Du hälts deinen kleinen Sohn fest, ein fröhliches Herz,
zeigt dein lachendes Gesicht!

Wir vermissen dich, Lixuan wir vermissen dich,
Lixuan wir vermissen dich, dich und deinen kleinen Sohn!
Oh Lixuan wir vermissen dich, Lixuan wir vermissen dich,
Dich und deinen kleinen Sohn!

Ref. Instrumental

Englische Übersetzung:

Again I take the picture into my hand
Wanted to see again and again how you stood there
You clung to your small son, a cheerful heart
Reflected in your smiling face.

Your name was Lixuan
You lived in China’s countryside
Just 27 years old
when your body was found

You loved to meditate in the park
Serenely moving your hands through the air
As people had done forever,
in ancient, by-gone days in China.

Because your voice has been silenced
I have to sing this song for you now
To tell people the saga of your fate
How is it possible for such to happen?

Refrain:
What happens in China now –
The rulers persecuting without remorse
those who meditate in Falun Gong.
No reason for doing this, to mistreat people so,
for rising early to meet in a park
to practice qigong.
For simply that!
For simply that!

Again I take the picture into my hand
Wanted to see again and again how you stood there
You clung to your small son, a cheerful heart
Reflected in your smiling face!

We miss you, Lixuan, we miss you,
you and your small son!
Oooooooooooooooooh, Lixuan we miss you,
you and your small son!

Comments are closed.